Stornierung eines Vertrages

0

Einen Kontakt aufzukündigen, ist nicht, einen Vertrag zu kündigen. Sie sind nur die allgemeinen rechtlichen Gründe, die in allen Verträgen verfügbar sind: Sie können durch die Vereinbarung selbst qualifiziert oder ausgeschlossen werden. Es können einstweilige Verfügungen zur Verfügung stehen, um künftige Vertragsverletzungen einzudämmen (die davon ausgeht, dass der Vertrag nicht gekündigt wurde). Soll die Kündigung eines Vertrages nur für die Zukunft gelten, oder soll sie die gesamte Vereinbarung auflösen? Verzögerungen, die durch unerwartete Ereignisse verursacht werden, beeinträchtigen die Vertragsfähigkeit der Vertragsparteien. Eine Partei kann den Vertrag möglicherweise nicht mehr erfüllen – was wiederum zu rechten Kündigungsrechten führen kann. Mit dem Gesetz, wie es ist, können Leistungsverzögerungen – auch außerhalb der Kontrolle der Parteien – zu Rechten führen, schlechte Verträge und Geschäftsbeziehungen zu kündigen, die sich verworren haben. In solchen Fällen heißt es, dass überhaupt keine Einigung erzielt worden sei und die Wirkung des Vertrags vollständig rückgängig gemacht werden sollte. Ein Vertrag ist ein Rechtsdokument, das mindestens zwei Parteien aneinander bindet und von ihnen verlangt, bestimmte im Vertrag beschriebene Verpflichtungen zu erfüllen. In einigen Fällen kann es zu einer Vertragsbeendigung kommen, die den Vertrag rechtsverbindlich macht. Nur die an der Vereinbarung beteiligten Parteien können einen Vertrag kündigen. Rücktritt ist die gesetzliche Bezeichnung für die Kündigung oder Aufhebung eines Vertrags, wenn Betrug, falsche Darstellung, Fehler, Zwang oder unangemessene Einflussnahme vorliegt.

Der Rücktritt erlischt im Wesentlichen von Anfang an, während die Kündigung bedeutet, dass die Parteien nicht verpflichtet sind, in Zukunft zu arbeiten. Verhalten ist widersprochen, wenn es “der unschuldigen Partei im Wesentlichen den gesamten Vorteil beraubt”, der für die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen zu erhalten ist. Und nur weil es kein ausdrückliches Recht gibt, einer Partei die Kündigung in einem Vertrag zu gestatten, bedeutet das nicht notwendigerweise, dass er nicht gekündigt werden kann. Falsche Darstellungen und Fehler können den Status der von den Parteien getroffenen Vereinbarung und die Vereinbarung zwischen ihnen zum Zeitpunkt der Vertragsbildung bewirken. Die Beendigung eines Vertrags bedeutet, den Vertrag rechtlich zu beenden, bevor beide Parteien ihren Verpflichtungen aus den Vertragsbedingungen nachgekommen sind. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, warum eine Partei einen Vertrag kündigen kann. Wann und wie der Vertrag gekündigt wird, wird sich darüber entscheiden, ob eine der Parteien für die Verletzung des Vertrages vor seiner Kündigung haftbar ist. Es gibt viele Gründe, warum Sie einen Vertrag kündigen möchten oder müssen. Ein Vertrag kann gekündigt werden, wenn sich bestimmte Bedingungen seit der Vertragsgründung geändert haben. Einige Verträge können auch für ungültig erklärt werden, wenn der Vertrag überhaupt nicht rechtmäßig war.

Wenn Sie sich entscheiden, einen Vertrag zu kündigen, sollten Sie sicherstellen, dass die Kündigung für Sie den geringsten Schadensbetrag mit sich bringt. In Federal Commerce and Navigation v Molena Alpha (1979) glaubte der Eigner eines Schiffes fälschlicherweise, dass es berechtigt sei, den Vertrag zurückzuweisen. Das war es nicht. Die Ablehnung war unrechtmäßig und daher konnte die andere (jetzt unschuldige) Partei den Vertrag als entladen behandeln. Das liegt daran, dass der Besitzer selbst in der Ablehnung sanierenwar. Entscheidet sich ein Kunde, einen Vertrag aus gründendem Grund zu kündigen, z. B. wenn die Qualität der Artikel nicht der Spezifikation entspricht oder die Lieferungen nie rechtzeitig erfolgen, muss der Kunde vorsichtig sein, dass er auf seine Rechte verzichtet hat. Wenn ein Kreditor seine Lieferungen an den Kunden sendet, damit er immer zu spät kommt, und der Kunde sich nicht darüber beschwert hat, hätte der Kunde auf seine Rechte zur Kündigung des Vertrages verzichten können.

Share on Facebook

Comments are closed.